Beethovenstraße 15
14772 Brandenburg
Tel.: (03381) 70 22 23

Unkompliziert zu den Hausaufgaben
Das Entwicklerteam von BCB Webhouse ermöglicht aus gegebenen Anlass ab sofort einen kostenfreien Zugang zu unserer CitySchulApp und damit zu den eingestellten Hausaufgaben! Bitte den nachstehenden Link verwenden, ein Smartphone wird nicht benötigt (Desktopversion)!
Hier klicken um citySchulApp Desktop zu öffnen (Öffnet im neuem Fenster)
  • 13.01.2021

    Der Tag der offenen Tür an unserer Schule entfällt.

  • 18.12.2020

    Sehr geehrte Eltern,

    die Stadt startet aktuell eine Umfrage zur Qualität und Quantität des Schulessens, den räumlichen Bedingungen und anderen Aspekten.

    Im beiliegenden Brief finden Sie nähere Informationen und den notwendigen Link.

    Nutzen Sie Ihre Möglichkeit an einer Verbesserung mitzuwirken.

    Mit freundlichen Grüßen

    C. Hübner; J. Laskowsky

     

    Anhang: Medieninformation

  • 16.12.2020
    Schulbetrieb ab 04.01.2021

    Sehr geehrte Eltern,

    für das neue Jahr gibt es folgende Regelung für den Schulbetrieb:

    In der Woche vom 04.01.2021 bis 08.01.2021 findet kein Präsenzunterricht an Schulen statt. Alle Schülerinnen und Schüler werden für das Homeschooling Aufgaben in unserer
    SchulApp finden.

    Wie es dann weitergeht, erfahren Sie dann zeitnah.

    Es besteht wieder die Möglichkeit einer Notbetreuung für Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 4. 

    Wenn Sie dies nutzen wollen, müssen Sie bis 20.12.2020 einen Antrag ausfüllen und diesen an das Jugendamt schicken. Im Anhang finden Sie ein Muster.

    Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins Neue Jahr.

    Mit freundlichen Grüßen

    C.Hübner und J. Laskowsky

    Formulare:

    https://busch-schule.de/pdfdownload.php?i=20&t=notbetreuung_1

    https://busch-schule.de/pdfdownload.php?i=21&t=notbetreuung_2

     

     

  • 16.12.2020

    "Es gibt auch gute Nachrichten"

    "Trotz Lockdown oder gerade deswegen muss etwas für Schulen getan werden, findet der Förderverein der Wilhelm-Busch-Schule. Deshalb hat er sich auch dieses Jahr eine Weihnachtsüberraschung überlegt. Die Schulbibliothek der Wilhelm-Busch-Schule soll aufgestockt werden.

    Mit freundlicher Unterstützung der Buchhandlung Thalia wurden aktuelle und beliebte Romane, Sachbücher und Hörbücher für alle Jahrgangsstufen gespendet. Wer ebenfalls den Förderverein unterstützen möchte, kann sich gerne melden: [https://www.facebook.com/FdWBS.Brandenburg]."

     

    Quelle: https://meetingpoint-brandenburg.de/neuigkeiten/artikel/71152-Leserbrief_Es_gibt_auch_gute_Nachrichten

  • 09.12.2020

    Im Rahmen des Frei-Day- Unterrichts setzen sich die Schüler der sechsten Klassen unter anderem mit dem Thema „Umweltverschmutzung“ auseinander. Sie beschäftigten sich mit der Bekämpfung des Plastikmülls in den Weltmeeren, der Bedeutung der Mülltrennung, den Möglichkeiten von Müllvermeidung und den Auswirkungen des Mülls auf die Natur. Nach den vielen theoretischen Einblicken kamen die Schüler zu dem Entschluss, konkrete Taten folgen zu lassen. Deshalb machte sich eine Klasse, ausgerüstet mit Greifern, Handschuhen und Eimern, auf den Weg und sammelte im Wohngebiet Müll. Der meiste Müll lag in der Nähe von Haltestellen, aber leider auch auf dem Schulweg der Schüler. Die Eimer füllten sich in rasantem Tempo und die Schüler waren erstaunt, wie viel Müll in einer Stunde zusammenkam. Besonders erschreckend fanden sie die Dinge, wie Fahrradreifen, Regalbretter, Flaschen und Zigarettenstummel, die unachtsam und nicht ordnungsgemäß entsorgt wurden.

  • 06.12.2020

    Sehr geehrte Eltern,

    da wir weiterhin darauf achten müssen, so wenig wie möglich Kontakte zuzulassen, bleibt der Unterrichtsablauf so, wie im Monat November.

    Neu ist die Bestimmung, dass kein Sportunterricht stattfinden darf (nur im Freien oder halbierte Klassen).

    Auch Zusammenkünfte (Beratungen, Elterngespräche... ) sollen nicht im Präsenzmodus stattfinden.

    Hoffen wir, dass der Präsenzunterricht bis zum 18.12.2020  bleiben kann.

    Mit freundlichen Grüßen

    C. Hübner

  • 04.12.2020

    Die Schüler der Klasse 6a hörten vom Aufruf des Stadtteilbüros Hohenstücken, für ältere Bürger Weihnachtskarten zu schreiben oder kleine Geschenke zu basteln. Die Mädchen der Klasse hatten die Idee, die ganze Schule daran zu beteiligen, denn bei einem Anruf im Stadtteilbüro erfuhren sie, dass es viele Senioren gibt, die zur Weihnachtszeit einsam sind. Schnell waren auch die Jungen der Klasse überzeugt, und die 6a organisierte ein Bastelprojekt für alle Klassen der Schule. Schablonen wurden vorbereitet, Muster gebastelt und Papier vorgeschnitten. Damit versorgten sie die jüngeren Schüler und ein wahrer Bastelmarathon begann. Mit mehreren Kartons voller Karten, Zeichnungen und liebevollen Basteleien machte sich die Klasse 6a dann am Montag auf den Weg zum Bürgerhaus. Dort erwartete man sie bereits. Mit großer Freude und herzlichen Dankesworten wurden die Geschenke entgegen genommen. Dieses Dankeschön gilt für alle Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Busch-Schule.

  • 03.12.2020

    Am 26.11.2020 war es wieder soweit die besten Leserinnen und Leser unserer 6. Klassen traten zum Schulentscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbsan. Für die Klasse 6a nahmen Alicia Makiola und Carolin Schönbeck, für die Klasse 6b Jody Marie Hörske und Amy Menz, für die Klasse 6c Charlott Stallmann und Lucas Nespithal sowie für die Klasse 6d Jana Brechlin und Fabian Fuchs teil.Es machte großen Spaß, den vorbereiteten Lesebeiträgen der Kinder zu lauschen. Vom allseits beliebten „Greg‘s Tagebuch“ über die verlockende „Duftapotheke“ bis hin zum magischen „Weltenexpress“ war die Auswahl erneut sehr abwechslungsreich. Zusätzlich zum vorbereiteten Lesebeitrag mussten die Schülerinnen und Schüler einen unbekannten Text interpretieren aus beiden Leseleistungen wurde die diesjährige Schulsiegerin ermittelt.Es gewann Alicia Makiola vor Charlott Stallmann und Jana Brechlin. Damit ihr Nachschub an Büchern nicht schwindet, durften die sich ein druckfrisches Buch als Belohnung auswählen.Wir freuen uns jetzt schon auf die Kandidaten und Lesebeiträge im nächsten Jahr.

    Hr. Berfelde und Fr. Werner

  • 18.11.2020
    Gestern brachte unser Förderverein wieder einmal viele Kinderaugen zum Strahlen. Aber auch die Lehrer freuten sich über dieses Geschenk.  
    Es gab neue Tabletts für die Schule.

     

    Ermöglicht wurde das durch die freundliche Unterstützung der

    Mittelbrandenburgische Sparkasse sowie eines anonymen Spenders.

     

    Auch auf diesem Weg: Herzlichen Dank!



     

     

  • 06.11.2020

    Sehr geehrte Eltern,

    ab Montag (09.11.2020) bis voraussichtlich 30.11.2020 planen wir den Unterricht wie folgt:

    Es werden so wenig wie möglich Lehrkräfte pro Klasse eingesetzt. Damit ändert sich in den Klassen 1 und 2 nichts im Vergleich zur letzten Woche.

    Die 3. Klassen haben keinen Schwimmunterricht. Damit übernehmen die Klassenleiter diese Stunden. Für die Klassen 3c und 3d wird es keine 6.Stunde geben.

    Die 4. Klassen haben mittwochs wieder 6 Stunden.

    In den Jahrgängen 5 und 6 erteilen wir 3x eine 6. Stunde (ersichtlich aus dem Stundenplan).

    Hoffen wir, dass alles möglichst lange so bleiben kann.

    Mit freundlichen Grüßen.

    Schulleitung der Wilhelm-Busch-Schule

  • 04.11.2020

    Sehr geehrte Eltern,

    da es derzeit zu Unklarheiten bezüglich des Unterrichtsablaufs gekommen ist, folgende Information:

    Auf Grund der derzeitigen Situation,erste Erkrankungen bzw. Verdachtsfälle, wird bis Freitag der Unterricht bis einschließlich 5. Stunde stattfinden.

    Da Kontakte möglichst gering gehalten werden sollen, übernimmt die jeweilige Klassenlehrkraft möglichst viele Stunden in der eigenen Klasse.

    Die Horte haben singnalisiert, dass sie die Kinder nicht eher übernehmen können. Damit werden die Hortkinder in der Schule bis zum regulären Unterrichtsende betreut.

    Die Regelung des Unterrichtsablaufs gilt nur für diese Woche. Es wird eine Information an Sie am Freitag geben, wie es dann weitergeht.

    Hoffen wir, dass wir alle gesund bleiben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Schulleitung

  • 30.09.2020

    Ein Tag für die Verkehrserziehung

    Am Freitag, 25.09.2020, fand an der Wilhelm-Busch-Schule, in enger Zusammenarbeit mit dem ADAC und der Polizei, ein Tag der Verkehrserziehung statt.

    Wie wichtig dieses Thema ist, zeigen leider die oft schweren Unfälle mit Kindern im Straßenverkehr.

    Der Gedanke, regelmäßig Aktionstage an Schule stattfinden zu lassen, um SuS für Gefahren im Verkehrsraum zu sensibilisieren, entstand, als am 18.08.2020 im Zuge der Fahrradprüfung zwei neue Fahrräder an die Verkehrsschule übergeben wurden.

    Anders als so oft üblich, wurde nicht nur geredet, sondern gleich gehandelt und schnell ein Termin für einen Aktionstag gefunden.

    Viele unterschiedliche Angebote standen für die SuS der Wilhelm-Busch-Schule zur Verfügung.

    Für die ersten Klassen erklärte die Handpuppe ADACUS die richtige Nutzung von Fußgängerampeln und Zebrastreifen.

    Die zweiten Klassen waren mit Herrn Specht vom ADAC am Fußgängerübergang der Schule und informierten sich hier über die richtige Nutzung. Gleichzeitig erkundeten sie Gefahrenstellen des Schulweges und wie man sich darauf einstellen kann.

    Unsere dritten und vierten Klassen waren praktisch unterwegs. Sie absolvierten den Fahrradparcours unter Anleitung von Frau Lukas Höfke und hatten auch die Möglichkeit, ihre Fahrräder technisch überprüfen zu lassen. Zusätzlich wurde ihnen von der Polizei die Bedeutung von Verkehrsschildern erklärt.

    Im Jahrgang 5 fand durch den ADAC ein Quiz statt. Unter Anleitung der Polizei wurde das Linksabbiegen mit dem Fahrrad geübt und auf den toten Winkel bei LKW´s hingewiesen.

    Die Sus der Klassenstufe 6 konnten den Fahrradparcours nutzen und die Sicherheit ihres eigenen Fahrrades im riesigen ADAC-Prüfmobil überprüfen lassen.

    All diese Angebote waren nur möglich, weil es eine Vielzahl von Helferinnen und Helfern vom ADAC, der Polizei, der Verkehrserziehung und der Schule gab, die alles koordinierten und durchführten.

    Trotz des schlechten Wetters war es ein rundum gelungener Tag, von dem unsere SuS viel mitnehmen konnten.

    Dafür allen Beteiligten ein großes Dankeschön.

    Das Beste aber ist, dass es bereits weitere Pläne für die Durchführung von Projekten gibt, die der Sicherheit unserer Kinder im Straßenverkehr dienen.

    Im Namen des Kollegiums der Wilhelm-Busch-Schule

    C. Hübner


     


     

  • 25.09.2020

    Heute möchten wir uns bei unseren Sponsoren bedanken:

    Die Firma Industrieelektronik sponsorte Masken und Handtuchhalten für die Papierhandtücher.

    Die Firma Fliesenleger Poppe aus Kirchmöser sponsorte zwei Bildschirme.

     

    Dankeschön

     

  • 04.09.2020

    Glücklicherweise konnte das Schuljahr 2020/21 normal beginnen. Motiviert lernen die SuS, unterstützt durch Ihre Lehrerinnen und Lehrern, wieder vor Ort und erleben den Unterricht gemeinsam mit ihren Freunden. Einige Bestimmungen und Regeln müssen natürlich eingehalten werden: Jedes Kind trägt einen Mundschutz auf den Gängen der Schule, auf einen Abstand ist zu achten, Tische müssen desinfiziert und die Hände regelmäßig gewaschen werden, Klassen sollen sich nicht mischen und, und, und...

    Da kann man schon mal was vergessen! Zum Glück gibt es aber Menschen die die Wilhelm-Busch-Schule unterstützen und Material für die Einhaltung des bestehenden Hygienekonzeptes spenden.

    Ich bedanke mich auf diesem Weg bei der Firma „Industrieelektronik Brandenburg GmbH“ für das Bereitstellen von Papierhandtuchspendern für alle Klassenräume und bei der Firma „Medizintechnik Morscheck“, die uns Masken, Desinfektionsmittel und Reinigungstücher zur Verfügung gestellt hat.

    Auch unsere Eltern denken nicht nur an ihre eigenen Kinder. Viele Muttis und Omas nähen Masken für die ganze Klasse. Auch das ist nicht selbstverständlich.

    In einer Zeit, die uns alle vor neue Herausforderungen stellt, ist ein Miteinander besonders schätzenswert.

    Im Namen des Kollegiums der Wilhelm-Busch-Schule
    Christina Hübner
    Juliane Laskowsky

  • 05.08.2020

    Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

    es läuft die letzte Ferienwoche und damit wird es Zeit, den Schulbeginn zu planen.

    Zur Zeit gehen wir davon aus, dass die Schule regulär beginnen kann.

    Damit starten wir mit unserer Methodenwoche. Jeder Schüler bzw. jede Schülerin hat in dieser Woche von 7:45 Uhr bis 11:35 Uhr im Klassenraum mit dem Klassenleiter Unterricht.

    Für die Absicherung der notwendigen Hygienemaßnahmen muss beim Betreten der Schule ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

    Im Unterricht darf der Mund-Nasen-Schutz abgesetzt werden.

    Nach wie vor gilt ein beschränkter Besucherverkehr, d.h. Eltern dürfen die Schule nur nach Absprache/ Anmeldung betreten.

    Für die letzten Ferientage wünschen wir viel Spaß, Erholung und sonniges Wetter.

    Mit freundlichen Grüßen

    C. Hübner / J. Laskowsky

....